Sweet London: 7 Tipps für süße Genuss-Locations

Pink Cupcakes im Schaufenster in London

Hi Sweeties,

wenn du Süßes liebst, findest du in London wahnsinnig Leckeres und Spannendes! Hier gibt es die neuesten Food-Trends zu entdecken und viele Cafés und Läden sind zuckersüß und/oder mega-stylish eingerichtet. Das einzige Problem ist meistens: diese tollen Spots in dieser riesigen Stadt auch zu finden!

Da den meisten von uns leider – wenn überhaupt – nur ein paar Tage in London gegönnt sind, findest du hier meine Favoriten, die ich auf meinen London-Trips entdeckt habe.

1. Lili Vanilli Bakery, Shoreditch, Columbia Road

In einem kleinen Hinterhof versteckt sich diese tolle Törtchen-Bäckerei, wo ihr unglaublich leckere Kunststücke genießen könnt. Ich hatte einen Dark Chocolate-Brownie-Cake mit karamellisiertem Popcorn. Das war fast zu schön, um es zu essen! Geschmeckt hat es natürlich auch mega. Direkt nebenan ist übrigens sonntags der bekannte Columbia Flower Market und in der Ecke gibt es viele weitere nette Läden. Am besten früh hingehen – manchmal ist der Laden am Nachmittag teilweise ausverkauft…

2. Dark Sugars Cocoa House, Brick Lane, Shoreditch

Willkommen im Schoko-Pralinen-Himmel! Hier gibt es richtig tolle Kreationen und man kann sich kaum entscheiden! Auch hier auf der Brick Lane gibt es sonntags einen Straßenmarkt mit Second-Hand-Mode, Streetfood und Musik! Und die Shop-Mitarbeiterin sieht auch so richtig schön londonerisch aus, oder?

3. Süße Fische in Chinatown

In Chinatown gibt es mehrere chinesische Bäckereien. In manchen findet ihr diese hübschen Eiswaffeln in Fisch-Form (oder ist es doch das Unterteil einer Meerjungfrau?) und diese niedlichen Goldfische aus Waffelteig gefüllt mit einer Vanillecreme. Warum gibt es die nicht bei uns???

4. Raw Press in Chelsea und Nähe Kings Cross

Läden wie das Raw Press gibt es jede Menge in London – hoffentlich gibt es bald auch mehr davon hier bei uns. Es gibt lauter gesunde Sachen zum Frühstücken oder für zwischendurch, z. B. kaltgepresste Säfte, Salate und Snacks. Ich hatte leckere Waffeln aus süßem Mais und Avocado, mit Heidelbeeren und Maple-Sirup.

5. Harrods in Knightsbridge

Das Luxuskaufhaus ist sicher kein Geheimtipp, ihr solltet aber trotzdem unbedingt mal die Lebensmittelabteilung besuchen – dort gibt es einfach sooo viel zu bestaunen und entdecken, wie diese Canelés, eine Spezialität aus Bordeaux!

6. St. Mary Aldermary Church

Ganz in der Nähe der St. Paul’s Cathedral liegt die Kirche St. Mary Aldermary und darin gibt es direkt neben den Gebetsbänken ein Café, quasi mitten im Kirchenschiff! Durch den imposanten Kircheninnenraum herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Perfekt für Tea & Biscuits zwischendurch. Viele Londoner gehen dorthin, es ist also nicht touristisch überlaufen… Noch ein Tipp zur St. Paul’s Cathedral: die Besichtigung ist sicher spannend, allerdings ist der Eintritt nicht ganz günstig. Wenn ihr im Einkaufszentrum ONE NEW CHANGE gleich nebenan mit dem Lift auf die Dachterasse fahrt, habt ihr gratis einen phantastischen Blick auf die berühmte Kathedrale!

7. Hardy’s Original Sweetshop, New Row

Die New Row ist sowieso eine meiner Liebings-Straßen in London. Hier gibt es ganz viele nette kleine individuelle Geschäfte – wie z. B. Hardy’s Süßigkeitenladen, in dem es Bonbons, Lutscher und Weingummies in allen Regenbogenfarben gibt. Die Ladeneinrichtung hat mich irgendwie an die Läden in der Winkelgasse aus den Harry-Potter-Filmen erinnert (ich bin HP-Fan!).

So Sweeties – auf nach London!

Und falls ihr noch mehr Tipps habt, schreibt sie gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.